Mittwoch, 17. August 2016

ROADTRIP THROUGH LIGURIA AND TUSCANY

Über zwei Wochen lang waren mein Freund, Summer und ich in Italien unterwegs... Mit unserem ausgebauten VW Bus (wenn euch interessiert, wie er aussieht, dann hier entlang) haben wir unseren Roadtrip Ende Juli gestartet. Erst mal gings bis zum Gardasee, wo wir fast eine Woche wieder mal in Limone, Riva, Salo und Pregasio unterwegs waren. Ein paar Tipps rund um den Norden des Sees könnt ihr in diesem Artikel nochmal nachlesen :) Anschließend ging es weiter nach Genua, genauer gesagt in ein kleines Nebendörfchen namens Bogliasco. Die Gegend rund um Genua war kaum touristisch und hat mir deshalb besonders gut gefallen. Die Stadt selbst ist schön, man kann gut einkaufen und auch die ein oder andere Sehenswürdigkeit stand auf dem Plan. Nachts würde ich mich leider eher nicht in den Gassen Genuas aufhalten, da die Kriminalität sehr hoch ist und nahezu jeder Einwohner Genuas in Besitz eines Kampfhundes ist... Baden konnte man gut in den Buchten der verschiedenen Orte (allerdings keine Sandstrände). Wir waren die Tage in Recco beim Baden, da dort der einzige Hundestrand der ganzen Gegend lag. Meiner Meinung nach ein nicht gerade großes Angebot, aber naja... Von Genua aus unternahmen wir mehrere kleine Ausflüge mit unserer Vespa! Ein Roller ist dort wirklich ein absolutes Muss. Wenn die Möglichkeit, seinen Eigenen mit runter zu nehmen also nicht besteht, dann unbedingt einen ausleihen. Wir fuhren in mehrere kleine Hafenstädtchen, von denen mir Portofino mit Abstand am besten gefallen hat. Dort mit dem Auto einen Parkplatz zu finden, ist nahezu unmöglich und nur mit einer Sondergenehmigung möglich, also entweder per Boot, Roller oder Fahrrad :) Leider muss man bei Essen oder Trinken etwas tiefer in die Tasche greifen. Anschließend ging es weiter nach Levanto bei La Spezia. Schon die Fahrt über den Pass dorthin war ein echtes Abenteuer. Im Nachhinein hätten wir uns diesen Stop aber eher sparen können, da es dort nur eine einzige Bucht gab, in der ein absolutes Hundeverbot galt. Ein totales No-Go, wenn ihr mich fragt... Wenn ihr also vorhabt, mit eurer Fellnase einen Italienurlaub zu verbringen, macht lieber einen großen Bogen um Ligurien :( Ganz anders sieht es da in der Toskana aus! Alle Einheimischen sind total hundevernarrt und am Strand gibt es keine Probleme! Sogar Privatbäder am Strand waren ausgeschildert, in denen euch Dogsitter, Tierärzte, etc. zur Verfügung stehen (z.B. in Forte dei Marmi). Wir waren täglich in Viareggio am Strand, wo sich kilometerlang sämtliche Vierbeiner im Sand und Wasser austobten :) Ausflüge unternahmen wir von dort aus nach Forte dei Marmi, ein sehr schickes Städtchen, welches sich preislich nicht allzusehr von Portofino unterschied. Außerdem ging es mit der Vespa nach Pisa, wo Summer ihr typisches Tourifoto bekam und ich noch ein bisschen bummeln "durfte" :D Unser letzter Stop war die wunderschöne Stadt Florenz. Um es so kurz wie möglich zu beschreiben: Viele kleine Gassen mit jeder Menge kulinarischer Köstlichkeiten und tolle Shoppingmöglichkeiten. Mein persönliches Highlight: Die Markthalle, in der man zu jeder Tageszeit eine Gaumenexplosion erwarten kann :)


LAGO DI GARDA




GENOVA



PORTOFINO






LA SPEZIA / LEVANTO

VIAREGGIO / FORTE DEI MARMI



PISA


FIRENZE




Vielleicht magst du auch folgendes

0 Kommentare