Montag, 28. März 2016

LAGO DI GARDA NORD

Kennt ihr das? Die pure Vorfreude auf etwas... Bestimmt :) Und genau die hatte ich bei meinem vergangenen Kurztrip an den Gardasee, den ich nach meinen schriftlichen Abschlussprüfungen an der Uni unternahm. Vergangenen Mittwoch ging es los und schon die 5-stündige Autofahrt war gefühlt wie Urlaub :D

Da ich meist nicht nur einmal pro Jahr am Gardasee bin, kenne ich mittlerweile ein paar Hotspots, die ihr auf keinen Fall verpassen dürft, wenn ihr das nächste mal dort seid! Wir sind meist nur im Norden unterwegs und ich kenne mich in der Gegend bestens aus :)

Am ersten Tag haben wir einen kleinen Ausflug nach Riva del Garda unternommen. Das kleine Städtchen liegt direkt am See und man kann mit dem Auto problemlos im Zentrum parken. Falls hier mal nichts zu finden sein sollte, gibt es seit Neuestem auch ein kleines Einkaufszentrum, in dem man auch zur Hochsaison gut und günstig parken kann. Das Städtchen ist nicht besonders groß und die kleinen Gassen sind sehr übersichtlich. So bummeln wir gerne durch die  kleinen Boutiquen und Shops. Einen Sprizz gibt es dann meist im Cafe Maroni, direkt an der Kirche! Wer gerne am Ufer etwas essen möchte, dem kann ich das Bellavista Restaurant empfehlen. Hier hat man eine tolle Aussicht, den ganzen Tag Sonne und bestes italienisches Essen! Wo wir gerade beim Essen sind, unser Geheimtipp und auch Lieblingsrestaurant am Gardasee ist das Brasa! Es liegt zwar etwas außerhalb, genauer gesagt in den Bergen in Tremosine (Via Benaco), aber es ist preislich und auch kulinarisch unschlagbar und die Fahrt dorthin lohnt sich :)

Am nächsten Tag haben wir wie jeden morgen natürlich wieder einen Spaziergang mit Summer unternommen. Da wir immer in Pregasio (auch in Tremosine) in den Bergen wohnen, kennen wir dort mittlerweile tolle Routen! Anschließend ging es nach Limone sul Garda, welches Riva stark ähnelt, nur noch ein bisschen kleiner ist und die Geschäfte und Cafes näher am Ufer liegen. Hier gibt es sehr viele Läden, in denen es wunderschöne Lederjacken und Ledertaschen zu kaufen gibt, alles natürlich handgefertigt und sehr hochwertig! 

Jeden Samstag ist in Salo (südlich von Riva und Limone) ein typischer italienischer Markt mit Kleidung und Essen, der für uns mittlerweile ein Pflichttermin geworden ist, da es dort den weltbesten Gorgonzola zu kaufen gibt :D Nur leider sollte es dieses Mal wohl nicht so sein, denn aufgrund eines Unfalls, bei dem Gott sei Dank niemand schwer verletzt wurde, gab es eine Totalsperre und eine andere Straße nach Salo gibt es leider nicht. Wir versuchten es schließlich noch mit der Fähre, aber leider startet die erst kurz nach Ostern, wenn die Saison so richtig losgeht... :( Also haben wir uns entschlossen ganz im Norden Torbole zu erkunden. Es gilt als DAS Surferparadies am Gardasee, was uns aufgrund des Windes schnell einleuchtete :D Hier gab es also erst mal ne leckere Pizza und noch einen kleinen Bummel am Ufer. 

Am letzten Tag haben wir nochmal so richtig das Wetter und die Aussicht genossen und sind in Pieve gelandet. Dort gibt es ein tolles Cafe, das sich direkt an einer Aussichtsplattform befindet. Wer also einmal den kompletten Gardasee überblicken möchte und ein paar tolle Fotos schießen will, für den ist Pieve ein echter Geheimtipp :)

Ich hoffe, meine Tipps helfen euch bei eurem nächsten Trip an den Gardasee weiter und werden euch gefallen! Habt einen tollen Ostermontag :)


RIVA DEL GARDA








PREGASIO




LIMONE SUL GARDA


PIEVE (TREMOSINE)





Vielleicht magst du auch folgendes

1 Kommentare

  1. Wundervolle Fotos, sieht echt traumhaft aus <3
    Ich war leider noch nie am Gardasee, aber die Gegend steht definitv auf meiner Reiseliste :)

    Dein Blog ist wirklich super! Würde mich freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischaust und wir uns gegenseitig folgen um uns zu unterstützen <3

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen